Die Finanzierung sichern – wie bekomme ich einen Kredit?

Es gibt zahlreiche Situationen, in der ein Finanzierungsbedarf besteht, bei dem ein potenzieller Kreditnehmer die notwendigen Geldmittel nicht direkt und auf einmal zur Verfügung hat oder kurzfristig selbst decken möchte. Der Gedanke, in einem solchen Fall einen Kredit aufzunehmen, ist absolut natürlich, weswegen das Kreditgeschäft bei Banken zum absoluten Alltag gehört.

Gerade bei kurzfristigen oder generell komplexen Finanzierungsbedürfnissen ist es schwer, eine Übersicht über die verschiedenen Kreditformen zu bekommen und die Hürde, sich mit dem Thema der Finanzierung auseinanderzusetzen, scheint hoch. In dieser Lage machen weitere Sorgen, ob oder inwiefern man selbst als kreditwürdig gilt oder die Finanzierung überhaupt zu schaffen ist, die Unsicherheit perfekt. Falls du dich damit angesprochen fühlst oder dich ganz gezielt danach erkundigen möchtest, wie du einen Kredit bekommen kannst, ist dieser Artikel genau das Richtige für dich.

„Wie bekomme ich einen Kredit?“ – diese Frage ist oft von sehr subjektiven Kriterien abhängig, weswegen eine übersichtliche Aufstellung zu diesem Thema besonders hilfreich sein kann.

In diesem Artikel findest du Informationen darüber 

  • ab wann man einen Kredit bekommt
  • wie man abschätzt, wie viel Kredit man bekommen würde
  • wie ein Kredit berechnet wird
  • welche Unterlagen für einen Kredit benötigt werden

Es kann ganz unterschiedliche Gründe dafür geben, wieso dich ein Kredit interessiert. Wir möchten versuchen, dir eine bestmögliche Orientierung zu diesem Thema zu geben, sodass du deine Situation selbst in die Hand nehmen kannst.

Einen Kredit bekommen – das Wie und Wann

Kredite gehören zu den klassischen Bankgeschäften. Im Fachjargon spricht man eigentlich von sogenannten Darlehen. Es ist jedoch nicht unüblich, dass Kreditinstitute bei der Bewerbung ihrer Darlehen auch eigene Begriffe prägen und diese dann – wie im allgemeinen Sprachgebrauch – als Kredit bezeichnet werden.

Um einen Kredit von einem Kreditinstitut zu erhalten, musst du zunächst einen Kreditantrag stellen und einreichen. Dafür musst du in Deutschland mindestens 18 Jahre – also volljährig – sein, einen festen Wohnsitz in Deutschland nachweisen können sowie ein Konto bei einer deutschen Bank haben.

 

Die Schritte zu einem Kredit

In der Regel informiert man sich bereits bevor man einen Kreditantrag stellt über verschiedene Kreditangebote und sollte verschiedene Kreditarten untereinander – aber auch miteinander und über Anbieter hinweg – vergleichen. Mit der Antragstellung wird das entsprechende Kreditinstitut prüfen, ob du als Antragsteller für den gewünschten Kredit die Raten in der anvisierten Laufzeit bedienen, also zurückzahlen können wirst. Deswegen musst du für deinen Antrag bei der Bank einige Unterlagen einreichen.

  • Vorabinformation (Vergleich geeigneter Kreditangebote)
  • Antragstellung und Einreichen von Unterlagen (bei einem Kreditinstitut)
  • Antragsprüfung (durch das Kreditinstitut)
  • Entscheidung (ob der Kredit gewährt wird)

Bei der Prüfung durch das Kreditinstitut wird die Entscheidung, ob und wie der Kredit überhaupt gewährt werden kann, im Wesentlichen von deinem regelmäßigen Einkommen abhängen – aber auch von der Darlehenshöhe, der gewünschten Laufzeit und ob der Finanzierung eventuell eine Sicherheit wie zum Beispiel ein Immobilienerwerb unterliegt. Falls du an einer allgemeinen Definition der sogenannten Kreditwürdigkeitsprüfung interessiert bist, bietet das Gabler Wirtschaftslexikon eine gute Orientierung. Wird ein Antrag zu den gewünschten Konditionen letztendlich abgelehnt, kann nach wie vor ein Kredit zu anderen Konditionen oder bei einem anderen Kreditinstitut gewährt werden.

Oft stellt sich man sich auf der Suche nach einem Kredit die Frage: „Wie viel Kredit würde ich bekommen?“ Dabei fällt die Antwort darauf, was für einen Kredit man bekommt bzw. bekommen kann, eher vage aus. Denn eine Kreditbewilligung bzw. ein konkretes Kreditangebot wird an unterschiedlichen Kriterien – vor allem der Kreditsicherheit – festgemacht, die wiederum von der Darlehensart, der Mittelverwendung und der Bonität des Kreditnehmers abhängig ist. Das bedeutet, dass oft keine pauschale Antwort über verschiedene Kreditanbieter hinweg auf eine Frage wie: „Wie viel Kredit kann ich bei 2000 Euro netto bekommen?“ getroffen werden kann.

Die eigene Kreditwürdigkeit abschätzen

Womöglich versucht man auch deswegen zu verstehen, wie ein Kredit berechnet wird und die Kreditfähigkeit und die Zinsen beurteilt bzw. festgelegt werden – vielleicht in der Hoffnung, einen möglichen Ausgang abschätzen zu können, wenn Kreditinstitute darüber entscheiden, ob eine beantragte Darlehenssumme bewilligt wird. 

Am besten setzt man sich direkt mit den entsprechenden Angeboten und Kreditinstituten auseinander. Kreditanbieter wie Ferratum bieten einem heutzutage kostenlose Online-Tools an, mit denen sich zum Beispiel bei einem kurzfristigen Xpresscredit die möglichen Kreditkosten – also Zinsen und andere Gebühren – schnell selbst berechnen und anzeigen lassen. Zudem sind bei den relativ niedrigen Beträgen des Xpresscredit bei Ferratum keine Einkommensnachweise nötig. Falls du dennoch daran interessiert bist, mehr über Kreditzinsen zu erfahren, kannst du dir außerdem diesen Artikel ansehen.

Diese Berechnungen stehen hinter einer Kreditvergabe

Bei den Berechnungen und Abwägungen hinter einem Entscheid über eine Kreditvergabe geht es vor allem darum, die Kreditwürdigkeit des potenziellen Darlehensnehmers zu ermitteln, um das Risiko eines Ausfalls der ausgezahlten Darlehenssumme für den Darlehensgeber einschätzen zu können. Nur so kann ein Kreditrisiko gegebenenfalls über entsprechende Modalitäten und Sicherheiten minimiert und ein Kredit bewilligt werden.

Ein wichtiges Kriterium für entsprechende Sicherheiten ist vor allem der finanzielle Spielraum, den das Kreditinstitut einem Antragsteller bei der Rückzahlung realistisch zutraut. Daher kommt deinem regelmäßigen Einkommen eine besondere Rolle bei der Bewertung zu, da genau dieses dem potenziellen Darlehensgeber Aufschluss darüber gibt, was du dir an monatlichen Kreditkosten leisten kannst. Menschen, die einen Kredit aufnehmen möchten, aber nur ein geringes Einkommen besitzen oder aktuell keiner Arbeit nachgehen, haben es im Zweifelsfall zwar schwieriger, einen entsprechenden Kredit bewilligt zu bekommen, aber es ist nicht unmöglich. Es lohnt sich immer, verschiedene Kreditinstitute und Kreditangebote sorgfältig miteinander zu vergleichen.

Als Nachweis deiner Kreditwürdigkeit bzw. Bonität dienen sogenannte Kreditunterlagen, die du bei einem Antrag mit einreichen musst. Manche Banken bieten allerdings auch ein erstes Beratungsgespräch vor oder direkt bei der Antragstellung an. Ein solches Gespräch kann durchaus einer ersten Einschätzung bzw. Vorabprüfung gleichkommen.

Warum muss ich für einen Kredit Unterlagen einreichen?

Die Antwort auf die Frage: „Bekomme ich einen Kredit?“ hängt im Wesentlichen von dem Ergebnis der Prüfung deines Kreditantrags ab – die Richtigkeit deiner Angaben vorausgesetzt. Es ist wichtig, dem prüfenden Kreditinstitut etwaige Änderungen während der Antragstellung, wie zum Beispiel den Wechsel einer Arbeitsstelle, sofort mitzuteilen. Nur auf Basis aktueller und richtiger Angaben ist ein Kreditentscheid gültig.

Die Bonitätsprüfung

Kreditinstitute wie Banken sind gesetzlich dazu verpflichtet, vor einer Darlehensvergabe eine Prüfung der Kreditfähigkeit des potenziellen Darlehensnehmers vorzunehmen. Diese Überprüfung kann bei sehr niedrigen Darlehenssummen und kurzfristigen Laufzeiten einfacher ausfallen als bei langfristigen und hohen Krediten. Jedoch sind Kreditinstitute natürlich daran interessiert, ihr eigenes Risiko für einen Kreditausfall abzuschätzen, und jeder seriöse Darlehensgeber wird eine solche Bonitätsprüfung vornehmen. Das bedeutet aber nicht, dass Antragsteller mit geringer Bonität und einem niedrigen SCHUFA-Score keine Chance auf einen Kredit hätten.

Diese Unterlagen werden bei einem Kredit benötigt

Die Dokumente, die du für die Antragstellung eines Kredites benötigst, werden oft als Kreditunterlagen bezeichnet. Dazu gehört auf jeden Fall ein Ausweisdokument, da jeder Antragsteller seine Identität - zum Beispiel mit der Kopie des Reisepasses oder einem digitalen Ident-Verfahren - nachweisen muss. Allerdings können unterschiedliche Unterlagen – je nach Kreditinstitut, Art des Darlehens und dem Berufsstand des Antragstellers – verlangt werden. Daher kann dir hier eine erste Übersicht gegeben, aber keine vollständige Auflistung der einzureichenden Unterlagen garantiert werden. Es ist sehr wichtig, dass du dich direkt bei dem Kreditinstitut der Wahl erkundigst, welche Dokumente genau von dir verlangt werden.

Unterschiede bei Kreditunterlagen

Ob wirklich viele verschiedene Kreditunterlagen eingereicht werden müssen, ist im Wesentlichen von den Eigenschaften des Kredits und des Antragstellers abhängig.

Allgemeine Krediteigenschaften

  • Laufzeit
  • Darlehenssumme
  • Darlehensart

 

Antragsteller

  • Privat
  • Selbstständig
  • Unternehmer

Besonders kompliziert wird es für Gewerbetreibende. Hier müssen beispielsweise neben unterschriebenen Jahresabschlüssen auch aktuelle Bewertungen über die finanzielle Lage des Unternehmens und der Auszug aus dem Handelsregister als Nachweis der Gewerbeanmeldung eingereicht werden. Zudem werden bei Selbstständigen bzw. Unternehmern auch Einkommensteuerbescheide verlangt.

Unterlagen von privaten Antragstellern

Für den normalen Antragsteller werden als Unterlagen über das Einkommen zum Beispiel oft die Gehaltsabrechnungen und Kontoauszüge der letzten Wochen und Monate, aber auch ein Nachweis über das Gesamteinkommen des Vorjahres verlangt. In Bezug auf das aktuelle Vermögen werden als Nachweise üblicherweise aktuelle Kontoauszüge akzeptiert.

Wie beschrieben, können Kredite mit relativ niedrigen Darlehenssummen und kurzen Laufzeiten unter Umständen einfacher bewilligt werden. Daher werden beispielsweise beim Ferratum Xpresscredit keine Einkommensnachweise von dir verlangt. Du kannst den Antrag einfach online stellen. Bei einer seriösen Bonitätsprüfung erfolgt eine schnelle Entscheidung über deinen Antrag. Du erfährst direkt, ob dir ein kurzfristiger Kredit gewährt werden kann. Ein niedriger SCHUFA-Score und auch eine vorübergehende Arbeitslosigkeit sind dabei keine Ausschlusskriterien per se.

Häufige Fragen zu Krediten

Wann und wie kann ich in Deutschland einen Kredit bekommen?

Du musst einen Kredit beantragen. Um einen Kredit gültig beantragen zu können, musst du mindestens 18 Jahre sein. Darüber hinaus musst du ebenfalls einen festen Wohnsitz in Deutschland sowie ein Konto bei einer Bank in Deutschland nachweisen können.

Ab wann ist ein Kredit genehmigt?

Ein Kredit ist in der Regel dann genehmigt, wenn das Kreditinstitut, bei dem du einen Kreditantrag auf Basis richtiger Angaben und vollständiger Unterlagen gestellt hast, eine Prüfung vorgenommen und den Kredit bewilligt hat. Abschließend muss der entsprechende Kreditvertrag natürlich noch unterzeichnet werden.

Werden bei Prüfungen von Kreditanträgen immer Einkommensnachweise verlangt?

Nein, nicht immer. Bei kurzfristigen Krediten mit überschaubaren Beträgen darf darauf auch verzichtet werden. Allerdings erfolgt normalerweise immer eine automatische Bonitätsprüfung – wobei auch eine geringere Bonität kein zwingendes Ausschlusskriterium sein muss.

Hole Dir Deinen Xpresscredit!

Kredit beantragen

 

Neueste blogs

Sorry, there are errors on the page: