Tattoo stechen lassen

Eine Tätowierung ist ein Motiv, das mit Tinte oder einem anderen Farbmittel in die Haut eingebracht wird. Die Tätowierfarbe wird von einem Tätowierer, heut zu tage meist mit Hilfe einer Tätowiermaschine, mit einer oder mehreren Nadeln in die zweite Hautschicht eingearbeitet. Dabei bleibt der gewünschte Text, Bild, Zeichen oder Muster in der Haut zurück. Bei Tieren ist eine Tätowierung eine Kennzeichnung zur Identifikation.
 


Ab wann darf man sich tätowieren lassen?

Minderjährige benötigen eine schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten. Wenn es nicht deutlich zu erkennen ist, dass du mindestens achtzehn bist, solltest du auf jeden Fall deinen Ausweis mit zum Tätowierer nehmen.


Wo Tattoo stechen lassen?

Je nachdem in welchem Beruf du tätig bist, ist es auch hier ratsam zu überlegen, wo du das Tattoo stechen lassen solltest. Als Bankangestellter, Polizist oder Versicherungsberater ist es nicht gern gesehen, wenn ein Angestellter tätowiert ist. Bleibt das Tattoo aber unter der Kleidung unsichtbar, stört es niemanden.
 

Jetzt Tattoo finanzieren
 

Welche Tattoo-Stelle tut am meisten weh?

Besonders schmerzhaft werden Stellen wir der Intimbereich, die Ellbogen, die Knie oder auch die Fußsohlen beschrieben. An den Oberarmen oder Oberschenkeln tut es hingegen weniger weh.


Welche Stilrichtungen gibt es?

1. Old School oder American Traditional - Dicke Konturen, zweidimensionale, bunte Innenflächen und simple Motive. Aber nur weil die Motive simple gehalten sind, sind sie keineswegs weniger ansehnlich. 2. New School oder Neo traditional - Breite Konturlinien, mehr Farbe, mehr Motivauswahl und mehr Schattierung als bei der Old School Richtung. 3. Trash Polka - Geometrische Aspekte werden mit fotorealistischen Abbildungen zu einem hohen Kontrast gegenüber den roten Farbeinsätzen gegenüber der Basis aus schwarz und grau. 4. Blackwork - Alles mit schwarzer Tinte. 5. Dotwork - Schwarze und bunte Tinte als Punktform auf die Haut bringen. 6.Geometrisch - alle Arten von geometrische Formen. 7. Skizzen oder Sketch Work - Motive sehen spontan und unfertig aus, das aber so gewollt ist. 8. Aquarell oder Watercolor - Keine Konturen, der Tätowierer arbeitet mit Wasserfarbklecksen. 9. Surrealismus - Ein Bild wird von einem anderen Bild überlagert und lässt das ganze surreal aussehen. 10. Illustrativ - Sind Motive die realistische und zeichnerische Aspekte vereinen.



Welches Motiv passt zu mir?

Du solltest dir auf jeden Fall ausführlich Gedanken darüber machen. Denn das Tattoo bleibt ein Leben Lang und eine Entfernung ist möglich, sehr teuer aber bezahlt die Krankenkasse nicht. Am besten suchst du dir etwas aus, das von Bedeutung für dich ist, nicht nur heute, sondern ein Leben lang. In diesem Fall solltest du vom Trend abweichen, denn Federn, Unendlichkeitszeichen und Mandala Tattoos hat heute fast jeder. Vor allem anderen musst DU das Tattoo schön finden und auch nur du musst es wirklich wollen.


Vorbereitung auf einen Tattoo-Termin

Wichtig ist das du dir einen professionellen Tätowierer suchst. Das erkennst du unter anderem daran, ob er bei jedem Kunden die Einweghandschuhe wechselt, sich ausreichend Zeit nimmt um dich zu Beraten und alle deine Fragen beantwortet. Auch ob er nach jedem Kunden die Nadeln wechselt und welche Farben er verwendet ist ausschlaggebend. Um Kreislaufbeschwerden vorzubeugen solltest du vor deinem Termin ausreichend Essen und Trinken. Du solltest vorher geduscht haben, damit sich wenig Schweiß auf deiner Haut befindet und die nächsten 24 Stunden ohne Dusche erträglich sind. Um starken Blutungen vorzubeugen ist es ratsam keine Blutverdünnenden Medikamente zu nehmen, dazu gehören auch einige Mittel gegen Kopfschmerzen.


Was kostet ein Tattoo?

Jeder fragt sich was er für sein Traum Tattoo zahlen wird. Jeder Künstler rechnet anders, in jeder Stadt in jedem Laden, selbst in ländlichen Gebieten sind die Preise sehr unterschiedlich. Nur der Tätowierer für den du dich entscheidest kann dir genau sagen was du bei ihm bezahlen wirst. Jedoch ist eines ganz klar, Tattoos sind egal in welcher Größe und in welcher Variation schlichtweg teuer.


Tattoo finanzieren

Der nächste vereinbarte Termin steht, die Anzahlung ist geleistet aber du hast gerade nicht das Geld um das Tattoo ganz zu bezahlen? Der Kleinkredit der Ferratum Bank p.l.c. kann dir helfen, schnell an das benötigte Geld zu gelangen. So kannst du den Termin wahrnehmen und deine Anzahlung war nicht umsonst. Nutze den XpressService der Ferratum, um schon morgen das Geld auf deinem Konto zu haben!

 

Jetzt Tattoo finanzieren

 Bewerte uns! Bewerte unseren Chat damit wir unseren Service optimieren +