Mietkaution

Was ist eine Mietkaution

Als Mieter musst du zu Beginn des Mietverhältnisses eine Mietkaution bei deinem Vermieter hinterlegen. Diese Kaution ist als Sicherheit für den Vermieter gedacht. Falls es zu Mietschäden kommen sollte. Mietschäden wären zum Beispiel nicht gezahlte Miete oder Betriebskosten, vom Mieter verursachte Schäden an der Wohnung.



Mietkaution wie hoch darf sie sein?

Die Mietkaution darf aus maximal drei Nettokaltmieten bestehen. Die Nettokaltmiete muss deswegen auch gut erkenntlich im Mietvertrag vermerkt sein.

Verzinsung der Mietkaution?

Die Mietkaution muss während der Dauer des Mietverhältnisses auf ein Konto des Vermieters gelegt werden, auf dem nicht sein Privatvermögen ist. Zudem muss das Konto mit einer Frist von drei Monaten kündbar sein. Diese Konten nennt man Mietkautionskonten. Meistens wird hier zu das normale Sparbuch verwendet. Die Zinsen die in der Zeit anfallen, stehen der Mieter zu, nach Beendigung des Mietverhältnisses.

Bis wann muss die Mietkaution bezahlt werden?

Die Mietkaution wird mit Beginn des Mietverhältnisses fällig, also der Tag, der als Beginn des Mietverhältnisses im Mietvertrag angegeben ist. Wenn du die Kaution in bar bezahlst oder überweist muss das nicht sofort vollständig sein. Du kannst die Kaution auch in drei gleich großen Raten zahlen. Das sollte aber mit dem Vermieter abgesprochen werden.

 

Mietkaution jetzt beantragen

 

Rückforderung der Mietkaution?

Die Rückzahlung der Mietkaution erfolgt selten unmittelbar nach dem Mietvertragsende. Die Kaution für die neue Wohnung musst du aber zu dem Zeitpunkt schon meist hinterlegen. Dem Vermieter steht eine „angemessene Frist“ von bis zu 12 Monaten zu. In der Zeit kann der Vermieter Prüfen ob und welche Ansprüche gegenüber dir noch bestehen. Dabei geht es häufig um Nebenkosten die noch nicht abgerechnet worden sind, Mietschulden oder vereinbarte, aber nicht umgesetzte Schönheitsreparaturen.

Wer hilft bei Mietkaution?

Die Mietkaution fristgerecht zu bezahlen ist bei einem Umzug meist schwierig. Durch den Umzug fallen hohe Kosten an zum Beispiel die doppelte Miete, der Umzugswagen und vieles mehr. Wenn du deine Mietkaution finanzieren lassen möchtest, gibt es verschieden Möglichkeiten: Dispokredit, Kleinkredit, oder Mietkautionsbürgschaft.

Wer zahlt Mietkaution bei Hartz4?

Du kannst bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter einen Antrag stellen. Das muss aber geschehen, bevor du den neuen Mietvertrag unterschreibst. Dann wird entschieden, ob du die Kaution vom Amt gestellt bekommst. Dir muss bewusst sein das die das Geld wiederhaben wollen, entweder ziehen sie dir 10% von deinem Geld ab, bis die Mietkaution abgezahlt ist, oder du musst die Kaution zurückzahlen, wenn du keine Unterstützung mehr vom Amt beziehst.

Pfändung der Mietkaution?

Eine Pfändung der Mietkaution ist nicht möglich, solange der Mietvertrag noch gilt. Da du zu der Zeit kein Anrecht auf das Geld hast. Endet der Mietvertrag jedoch und du hast ein Anrecht auf die Mietkaution, ist der Vermieter verpflichtet das Geld an den Gläubiger zu zahlen. Der Vermieter wird in dem Punkt zum Drittschuldner.

Wo kann ich Mietkaution beantragen?

Du brauchst die Mietkaution für deine neue Wohnung? Der Kleinkredit der Ferratum Bank p.l.c. kann dir helfen, schnell und einfach an das nötige Geld zu gelangen. Du hast eine kurze Laufzeit und bist nicht für lange Zeit, durch einen Kredit bei deiner Bank, Finanziell eingeschränkt. Bis zu 1.500 Euro bietet Ferratum bei einem Kleinkredit, trotz Schufa an. Gib deinen gewünschten Betrag in den Kreditrechner ein und erfahre wie viel dir innerhalb von 24 Stunden zur Verfügung stehen kann. 

 

Mietkaution jetzt beantragen

 Bewerte uns! Bewerte unseren Chat damit wir unseren Service optimieren +