Möbel

Jeder der schon einmal umgezogen ist kennt es: Die Frage, die sich dann immer stellt! Welche Möbel kann ich bei diesem Umzug noch mitnehmen und welche muss ich entsorgen?! Dementsprechend müssen die alten Möbel auch ersetzt werden. Egal ob es der erste Umzug in die eigene Wohnung ist, der Zusammenzug mit dem Partner oder der notwendige Umzug da sich Zuwachs angemeldet hat. Besonders bei einem Umzug aufgrund von Trennung oder Scheidung, muss man in den meisten Fällen, den halben Hausrat neu anschaffen. Aber auch wenn Möbel beschädigt sind oder einfach nicht mehr gefallen, möchte man sich neue Möbel kaufen.

 Wo Möbel bestellen?

Heut zu Tage kann man Möbel ganz bequem vom Sofa aus online bestellen. Jedoch ist das nicht immer die klügste Methode. Möbel sollte man sich, wenn die Möglichkeit besteht, grundsätzlich in Natura ansehen. Zum einen kann man direkt ausmessen ob das Möbelstück auch an die Vorgesehene Stelle passt. Zum anderen sehen die Möbel in Natura farblich meist anders aus. Grundsätzlich ist aber beides möglich. Du kannst bequem von Zuhause bestellen oder auch direkt vor Ort im Laden.

Warum haben Möbel so lange Lieferzeiten?

Durch die unterschiedlichsten Wünsche der Kunden brauchen die Möbelhäuser eine große Auswahl um auch wirklich jedem das bieten zu können, was er sich vorstellt. Das hat zur Folge das die meisten Möbel erst auf Bestellung hergestellt werden, denn weder den Möbelhäusern noch den Herstellern ist es möglich von jeder möglichen Variante genügend Exemplare zu lagern. Die Kosten für die Lagerung wären immens davon abgesehen, dass keiner genau sagen kann wie gut sich welches Stück verkauft. Dazu kommt das die meisten Möbel mit einer Möbelspedition geliefert werden und die brauchen allein schon zwischen 10 und 14 Tage. Wenn du jetzt auch noch etwas wirklich Handgefertigtes haben möchtest, dann dauert die Lieferzeit gleich noch länger.

  

    Kredit jetzt beantragen

     

Warum sind Möbel so teuer?

Möbel sind mittlerweile um einiges teurer als die Produktions- und Materialkosten. Meisten liegen die eigentlichen Kosten bei ca. 10 % des Kaufpreises. Da es aber genug Kunden gibt, die diese Möbel auch zu unglaublich überteuerten Preisen kaufen, werden die Möbel auch zu diesen Preisen verkauft. Der Trend ist kontinuierlich steigend!

Möbel finanzieren

Nicht jeder hat genug Rücklagen gebildet um sich auf Anhieb alle notwendigen Möbel anzuschaffen oder einige zu ersetzen. Man möchte aber nicht in einer kahlen Wohnung wohnen. Ohne Bett, Couch oder Schränke wirkt die Wohnung unfertig, kalt und man fühlt sich nicht richtig heimisch. Die meisten werden sagen, gut dann muss ich halt sparen, einen Kredit bei meiner Bank bekomme ich nicht. Das brauchst du auch gar nicht denn den Kleinkredit von Ferratum bekommst du auch wenn deine Hausbank dich abgelehnt hat. So kannst du dir die Möbel anschaffen, die du haben möchtest, ohne zu sparen.

Wie funktioniert der Kleinkredit von Ferratum?

Der Antrag für den Kleinkredit von Ferratum ist denkbar leicht und schnell fertig. Du wählst lediglich dienen Wunschbetrag und die Laufzeit aus, gibst die notwendigsten Informationen an und wir Prüfen in Sekunden deinen Kreditantrag. Dann brauchst du dich nur noch online zu identifizieren und den Kreditrahmenvertrag zu unterschreiben, fertig! Du brauchst das Geld noch heute? Kein Problem, wähle dazu einfach den XpressService von Ferratum und du erhältst das Geld innerhalb von 24 Stunden!

     

    Kredit jetzt beantragen

 Bewerte uns! Bewerte unseren Chat damit wir unseren Service optimieren +