Die Wiesn steht an und lockt durch bayerische Tradition und ein buntes Publikum. Doch wie sieht eigentlich der typische Oktoberfestbesucher aus? Vom traditionellen Besucher zum Gastwirt bis hin zum Trinkfreudigen. Wir haben die typischen Wiesngänger genauer unter die Lupe genommen.

 

Oktoberfest-Typen - die typischen Wiesn-Gäste

 

Typisch bayrisch: Der traditionelle Oktoberfestbesucher

Der traditionsbewusste Wiesn-Besucher trägt Gamsbart und Charivari. Die Tracht stammt meist aus Familienhand und ist echt bayerisch. Doch auf dem Oktoberfest unterhalten die Traditionellen sich ausnahmsweise auch gerne mit den „Saupreissen“, die sich ebenso gerne am Lieblingsort des Traditionellen aufhalten: auf der Oiden Wiesn. Wenn es an der Zeit für Maß und Weißwurst ist, treibt es die Trachten-Träger in die Armbrustschützen-Festhalle. Dort sind Gerüchten zufolge die Bedienungen am hübschesten und die Zielübungen der namensgebenden Armbrustschützen sind Tradition pur.

Der beliebteste Wiesn-Gast: Der Gastwirt

Der Gastwirt ist „urig“ und stolz darauf, ein Teil der Wiesn zu sein. Eine prächtige Tracht gehört ebenso zu seiner Standardausstattung wie ein frecher Spruch für die Trinkfreudigen und die Touristen. Zu später Stunde vergnügt der Gastwirt sich gerne auch auf dem Oktober-Riesenrad oder dem Holzkarussell. Er gehört zu den beliebtesten Oktoberfest-Typen, denn schließlich versorgt er die Gäste mit Essbarem und all den Leckereien, für die sich der Besuch auf dem Münchner Volksfest erst so richtig lohnt.

Der Münchner Anwohner

Für die Münchner gehört das Oktoberfest einfach dazu. Der Anwohner ist an seiner herausragenden Tracht zu erkennen, durch die er sich von den unbeliebten Touristen abgrenzen möchte. Natürlich hält er sich ebenfalls in den bekannten Bierzelten auf, genießt Maß und Senf-Brezn und unterhält sich mit anderen Anwohnern, die an ihren Outfits aus Familientradition zu erkennen sind.

Der trinkfreudige Wiesn-Gast

Nicht weit von der Armbrustschützen-Festhalle entfernt, steht das Augustinerbräu-Festzelt. Wer hier zu später Stunde auf eine hausgemachte Leberknödelsuppe und ein Maß Augustiner Wiesn Edelstoff vorbeischaut, trifft auf die durstigsten Wiesn-Besucher. Der trinkfreudige Oktoberfest-Typus genießt das milde Bier, das hier noch traditionell aus dem Holzfass gezapft wird und greift dafür auch gerne einmal tiefer ins Portmonee. Um die Ausgaben – eine Maß kostet immerhin rund 11 Euro – kümmert er sich nach dem Kater. Der Trinkfreudige lässt bisweilen so oft und sehr gerne nachschenken.

Der Kleinkredit von Ferratum ist für jeden Oktoberfest-Typen geeignet

Die verschiedenen Oktoberfest-Typen haben nicht nur ihre Liebe zum Hopfengetränk gemeinsam, sondern auch den Hang, auf der Wiesn gerne einmal zu tief in die Tasche zu greifen. Ganz gleich, ob für das perfekte Oktoberfest-Outfit, für das Wiesn-Bier oder für die Ausgaben rund um das Oktoberfest, der Kleinkredit von Ferratum hilft, wenn die Ausgaben für Tracht und Wiesn-Souvenire über die Stränge schlagen. Mit dem Xpresscredit kannst du dir schnell und einfach online Geld leihen und das Oktoberfest in vollen Zügen genießen.

 

 Kleinkredit beantragen 

 Bewerte uns! Bewerte unseren Chat damit wir unseren Service optimieren +