Vor kurzem haben wir Euch im letzen Blogbeitrag die größten Enttäuschungen der diesjährigen Fußball-Weltmeisterschaft präsentiert und auf Brasilien als Champion getippt. Dass der Rekordweltmeister gegen Belgien den Kürzeren zieht, war sicherlich keine Sensation – allerdings auch nicht gerade zu erwarten. Heute blicken wir auf die Halbfinals zurück und nehmen sowohl das Spiel um Platz 3 als auch das WM-Finale in den Fokus. Wer wird Fußball-Weltmeister der WM 2018 in Russland und damit Nachfolger Deutschlands?


Nach dem WM-Finale ist vor dem WM-Finale: Kroatien gegen Frankreich

 

Frankreich vs. Belgien: Enttäuschendes WM-Halbfinale mit verdientem Sieger

Im ersten WM-Halbfinale standen sich am 10.07. in St. Petersburg Favorit Frankreich und Brasilien-Bezwinger Belgien gegenüber. Die Franzosen hatten mit Griezmann, Mbappé oder auch Olivier Giroud geballte Offensivpower auf dem Feld. Leider agierten die Franzosen dennoch sehr defensiv und destruktiv, waren sie doch nur auf Konter aus. Einzig Belgien – allen voran Eden Hazard – tat viel für die Offensive, scheiterte aber an der glänzenden französischen Verteidigung. In einem technisch guten, aber Höhepunkt-armen WM-Halbfinale genügte Frankreich ein Standardtor zum 1:0-Erfolg und Einzug ins WM-Finale.

 

Kroatien vs. England: Spannende 120 Minuten in Moskau

Im zweiten WM-Halbfinale traten am 11.07. in Moskau Kroatien und England gegeneinander an. Die Kroaten hatten die erfahrenere Mannschaft um Stars wie Modric und Mandzukic, während die aufstrebenden Engländer auch durch ihre Unbekümmertheit schon nach wenigen Minuten zum 1:0 kamen. Die Kroaten enttäuschten 70 Minuten auf der ganzen Linie, kamen dann aber durch Perisic zum Ausgleich. Damit kippte das Spiel, doch die Engländer retteten sich in die Verlängerung. Dort wurde ihnen aber ihre Unerfahrenheit zum Verhängnis, indem Mandzukic Stones' Schläfrigkeit ausnutzte und den 2:1-Siegtreffer schoss. Kroatien steht damit erstmals im Finale einer Fußball-WM.

 

Belgien vs. England im Spiel um Platz 3

Am Samstag, 14.07. spielen Belgien und Kroatien um Platz 3. Dieses Match nehmen viele der Beteiligten bei jeder Fußball-WM als unnötig war, ist die Trauer über das Ausscheiden doch noch gewaltig. Dennoch wird es auch für die beiden Verlierer aus dem WM-Halbfinale darum gehen, sich trotz verpasstem WM-Finale erhobenen Hauptes von der Fußball-WM in Russland zu verabschieden und die Bronze-Medaille um den Hals gehängt zu bekommen. Belgien und Russland trafen bereits in der Vorrunde aufeinander, als beide Teams viele Stammspieler schonten und Belgien 1:0 siegte. Treten beide Mannschaften in Bestbesetzung an, tippen wir auf die Belgier. Andernfalls ist alles möglich.

 

Frankreich vs. Kroatien: Unerwartetes WM-Finale als Revanche?

Am Sonntag, dem 15.07. steigt das große WM-Finale zwischen Favorit Frankreich und Kroatien. Beide Länder standen sich bei der Heim-WM der Franzosen 1998 im Halbfinale gegenüber, als Frankreich siegte und am Ende auch Weltmeister wurde. Die Kroaten könnten dadurch besonders angestachelt sein, doch an der französischen Verteidigung scheint es kaum ein Vorbeikommen zu geben. Es ist nicht zu erwarten, dass Frankreich seine Spielweise ändern und offensiver auftreten wird. Wir erwarten ein intensives und spannendes, aber an Torchancen keineswegs reiches Finale der Fußball-Weltmeisterschaft. Behalten die Franzosen anders als bei der Heim-EM 2016 die Nerven, sollten sie Champion bei der Fußball-WM in Russland werden. Zu wünschen wäre es aber sicherlich den Kroaten.

 

Die Länder der Fußball-WM mit dem Xpresscredit von Ferratum entdecken

Du möchtest die Heimat der aktuell vier besten Nationalmannschaften der Welt kennenlernen und Deinen Urlaub in Frankreich, Belgien, Kroatien oder England verbringen? Zu sehen gibt es in diesen WM-Ländern reichlich. Während das durch mediterranes Klima geprägte Kroatien insbesondere für einen Badeurlaub an der Adria geeignet ist, lockt Frankreich mit seiner Hauptstadt Paris, der Normandie und Bretagne sowie mit seiner schönen Südküste. Im benachbarten Belgien besuchst Du nicht nur Städte wie Brüssel und Antwerpen, sondern lässt Dir auch die vielen Bier-, Pralinen- und Schokoladensorten schmecken. Und England ist mit seiner atemberaubenden Metropole London immer eine Reise wert.

 

Mit dem Xpresscredit von Ferratum Reisen und Kultur finanzieren

Dir fehlt das nötige Kleingeld für einen Städtetrip oder Urlaub in die WM-Länder? Mit dem Xpresscredit von Ferratum verschaffst Du Dir finanzielle Freiheit. Neukunden erhalten zwischen 50 und 600 Euro als Urlaubskredit, während Bestandskunden sogar mit bis zu 1500 Euro ihre Reisekasse aufbessern. Du kannst den Kleinkredit trotz Schufa beantragen und hast den Mikrokredit bereits nach wenigen Stunden auf Deinem Konto. Erkunde die Länder der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland mit dem Xpresscredit von Ferratum!

 

 

Kleinkredit beantragen

 Bewerte uns! Bewerte unseren Chat damit wir unseren Service optimieren +